Drucken

Sakramente sind von Jesus Christus eingesetzte heilige Zeichen der Gnade. Zu einem Sakrament gehören: Einsetzung durch Jesus Christus, Äußere Zeichen (z.B. Chrisam, Taufwasser, Kerzenlicht, Handauflegen,...) und innere Gnadenwirkung.

Gnade ist jede innere, übernatürliche Gabe, die uns Gott schenkt, damit wir die ewige Seligkeit erlangen.

Heiligmachende Gnade: in der Taufe geschenkt. Sie ist heiliges, übernatürliches göttliches Leben. Sie macht uns zu Kindern Gottes und Erben des Himmels. Sie befähigt uns, heilig zu werden.

Helfende Gnade: ist nicht zum Heil notwendig, aber sie hilft uns vor allem durch den Empfang der übrigen Sakramente, das göttliche Leben in uns zu bewahren und wachsen zu lassen. Sie bewegt außerdem unseren Willen, dass wir das Gute tun und das Böse meiden. Der eigentliche Spender der Sakramente ist Jesus Christus, in dessen Sendung und mit der von ihm übertragenen Weihevollmacht nur die Bischöfe, Priester und Diakone sakramentale Handlungen vornehmen können. Im Notfall kann jeder Mensch, der die rechte Absicht hat, die Taufe spenden. Das Sakrament der Ehe spenden sich die Eheleute gegenseitig.

Sakramente können nur von lebenden Menschen empfangen werden bzw. im Sterben, so lange die Seele noch mit dem Körper verbunden ist!

Taufe, Firmung, Eucharistie, Beichte, Krankensalbung, Priesterweihe, Ehe.

********************************************************************************************************************

Sakramente in der Pfarre Köstendorf
Anmeldung und nähere Informationen in der Pfarrkanzlei! Tel. 06216-5308 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möglichkeit zur Beichte: vor den Heiligen Messen